Los Angeles - Exeter


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates





2. Tag - 18.09.2010 - Samstag

Wetter: Herrliches Wetter, 85F

Der Jetlag war gar nicht so ausgeprägt, erst um 6.20 Uhr wurden wir wach. Wir machten uns fertig und schauten nach dem Frühstück. Aber das hatte entgegen der Info "6.00 Uhr" noch nicht auf, sondern erst ab 7.00 Uhr. Außerdem sollte das Buffet 13,95 $ pro Nase kosten, so toll sah das, was bis jetzt da stand, aber nicht aus. Wir beschlossen zu fahren und unterwegs zu frühstücken.

Also ab auf die 405 und raus aus LA. Der Verkehr war erträglich, es floß zügig dahin. Als wir auf der 5 ankamen, sahen wir nach kurzer Zeit rechts ein IHOP, mhh, da waren wir schon lange nicht mehr, also nix wie hin.

Wir setzten uns an die Theke, das ist uns lieber als ein Tisch. Wir bestellten Eier mit Speck und Hashbrowns und es schmeckte phantastisch Wir waren hochzufrieden und weiter gings

Erstmals hatte ich ja das GPS Garmin Vista HCX dabei. Da hatte ich die komplette Route nach Exeter abgespeichert, ein prima Test. Es klappte großartig. Da wir sehr flott voran kamen, waren wir bereits um 11.20 Uhr in Exeter.

Ich ging einfach mal rein in das Best Western und versuchte mein Glück. Das Mädel hinter dem Tresen meinte, es ist aber noch arg früh. Ich legte meinen Bettelblick auf und meinte, ja, das stimmt, aber wir waren ja so schnell hier von LA und nun würden wir so gerne an den Pool bei dem herrlichen Wetter, denn wir haben ja Urlaub. Das wirkte. Sie schob ein paar Leute hin und her und schon hatten wir ein fertiges Zimmer, wie gewünscht oben und 2 Betten.

Beim Betreten des Zimmers sah ich leider eine Verbindungstür, aber das wollte ich nach all der Mühe nicht reklamieren.

Wir fuhren schnell an die nächste Tankstelle und holten uns Bier. Der Typ an der Kasse, der ununterbrochen in das Headset seines Handys quasselte, meinte, er weiß den Preis für das Bier nicht, ob wir wüßten, wieviel das üblicherweise kostet. Ich meinte nein, dann sagte er, okay, dann machen wir 4,50 $. In Ordnung für 6 Riesenbüchsen Bier. Solche Angestellten wünscht man sich

Also ab an den Pool. Dort waren wir den ganzen Nachmittag allein, nur zwei alte Damen waren mal kurz da. Wunderbar, so muß Urlaub beginnen





Da es uns hier gut gefiel, stornierte ich das Motel in Fresno für morgen und verlängerte hier um eine Nacht.

Abends fuhren wir dann zum Walmart Richtung Visalia. Dort erledigten wir unser Einkäufe, wie Stühle etc. und nahmen uns gleich von der warmen Theke das Abendessen mit.

Bereits um 21.00 Uhr machten wir das Licht aus, Jetlag läßt grüßen

Infos zum Best Western









1. Tag - 17.09.2010
München - Los Angeles


2. Tag - 18.09.2010
Los Angeles - Exeter


3. Tag - 19.09.2010
Exeter - Sequoia NP - Exeter


4. Tag - 20.09.2010
Exeter - Jackson


5. Tag - 21.09.2010
Jackson - Coloma - Auburn


6. Tag - 22.09.2010
Auburn - Red Bluff


7. Tag - 23.09.2010
Red Bluff - Lassen Volcanic NP - Susanville


8. Tag - 24.09.2010
Susanville - Virginia City - Topaz Lake


9. Tag - 25.09.2010
Topaz Lake - Chemung Mine - Masonic- Bodie - Topaz Lake


10. Tag - 26.09.2010
Topaz Lake - Ely


11. Tag - 27.09.2010
Ely - Hamilton - Belmont Mill - Ely


12. Tag - 28.09.2010
Ely - Pioche - Cathedral Gorge SP - Las Vegas


13. Tag - 29.09.2010
Las Vegas - Tonopah


14. Tag - 30.09.2010
Tonopah


15. Tag - 01.10.2010
Tonopah - Manhattan - Belmont - Tonopah


16. Tag - 02.10.2010
Tonopah - Bonnie Claire Mine - Beatty


17. Tag - 03.10.2010
Beatty - Ubehebe Crater - Scottys Castle - Beatty


18. Tag - 04.10.2010
Beatty - Pahrump


19. Tag - 05.10.2010
Pahrump


20. Tag - 06.10.2010
Pahrump


21. Tag - 07.10.2010
Pahrump - Death Valley


22. Tag - 08.10.2010
Death Valley - Viking Mine - Death Valley


23. Tag - 09.10.2010
Death Valley - Skidoo - Death Valley


24. Tag - 10.10.2010
Death Valley - Alabama Hills - Ridgecrest


25. Tag - 11.10.2010
Los Angeles - München