Las Vegas - Gold Point - Goldfield - Tonopah


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates





13. Tag - 29.09.2010 - Mittwoch

Wetter: Extrem heiß, 103F

Heute haben wir mal ausgeschlafen, waren aber trotzdem um 8.15 Uhr wach. Wir gingen in Ruhe frühstücken und überlegten noch immer, ob wir uns bei der Bruthitze hier an den Pool legen sollten oder lieber doch nach Tonopah fahren. Die Entscheidung wurde uns abgenommen, ausgerechnet heute wurde der Pool wegen Reinigung ganztags geschlossen. Aber wegen uns mußte der Pool nicht gereinigt werden

Wir beschlossen also, einen Tag eher nach Tonopah zu fahren. Ich buchte noch schnell im dortigen Best Western eine Nacht ein, nicht daß wir nichts bekommen und dann ging es zum Albertssons, um für heute Abend Brotzeit zu kaufen. In Tonopah ist die Auswahl ja ein wenig beschränkt.

Wir fuhren durch bis Beatty, dort sahen wir uns das Death Valley Inn an, in dem wir vor zwei Jahren waren, wunderbar, der Pool ist nun in Betrieb. Dann noch zum Stagecoach Casino. Auch dort gibt es einen schönen Pool und Motelzimmer. Mal sehen, wo wir im Endeffekt in 5 Tagen bleiben werden.



Dann ging es nochmal nach Gold Point. Dort war es wie ausgestorben. Als wir ausstiegen, wußten wir warum. Was für eine Hitze, unglaublich, 39C, das war einfach zu viel zum rumlaufen Also nur ein paar Fotos gemacht und wieder ins Auto.





















In Goldfield noch ein kurzer Halt am Friedhof, sind aber keine richtig alten Gräber da.







Nun ging es durch bis Tonopah ins Best Western. Es war mittlerweile kurz vor 3 Uhr. Wir bekamen Zimmer 201, aber als ich wie immer das Zimmer checkte, stank es fürchterlich, als ob ein Hund in die Ecke gesch.... hätte Ich holte Klaus, auch der sagte sofort, was stinkt hier so?

Also zurück zur Rezeption und das ganze gemeldet. Sie schickte sofort den Hausmeister zu 201 und wir bekamen auf meinem Wunsch hin ein Zimmer im Rückgebäude mit Blick auf das Minenmuseum. Hier waren wir auch 2008. Das Zimmer war auch schöner und vor allem es roch gut.

Wir tranken schnell ein kühles Bier, bevor wir an den Pool gingen. Der lag zwar an der Straße, da hier aber nur 25 mph erlaubt sind, ist der Verkehr ziemlich leise.



Wir blieben bis 17.30 Uhr. Dann trieb uns der Hunger ins Zimmer. Seit dem Frühstück hatte es schon wieder nichts gegeben. Wir verspeisten den Eimer Chickenwings mit verschiedenen Saucen, den wir heute morgen frisch gekauft hatten.

Dann mußte ich endlich mal Fotos sichern und Reisebericht nachschreiben, ich hatte mal wieder geschlampt

Infos zum Best Western









1. Tag - 17.09.2010
München - Los Angeles


2. Tag - 18.09.2010
Los Angeles - Exeter


3. Tag - 19.09.2010
Exeter - Sequoia NP - Exeter


4. Tag - 20.09.2010
Exeter - Jackson


5. Tag - 21.09.2010
Jackson - Coloma - Auburn


6. Tag - 22.09.2010
Auburn - Red Bluff


7. Tag - 23.09.2010
Red Bluff - Lassen Volcanic NP - Susanville


8. Tag - 24.09.2010
Susanville - Virginia City - Topaz Lake


9. Tag - 25.09.2010
Topaz Lake - Chemung Mine - Masonic- Bodie - Topaz Lake


10. Tag - 26.09.2010
Topaz Lake - Ely


11. Tag - 27.09.2010
Ely - Hamilton - Belmont Mill - Ely


12. Tag - 28.09.2010
Ely - Pioche - Cathedral Gorge SP - Las Vegas


13. Tag - 29.09.2010
Las Vegas - Tonopah


14. Tag - 30.09.2010
Tonopah


15. Tag - 01.10.2010
Tonopah - Manhattan - Belmont - Tonopah


16. Tag - 02.10.2010
Tonopah - Bonnie Claire Mine - Beatty


17. Tag - 03.10.2010
Beatty - Ubehebe Crater - Scottys Castle - Beatty


18. Tag - 04.10.2010
Beatty - Pahrump


19. Tag - 05.10.2010
Pahrump


20. Tag - 06.10.2010
Pahrump


21. Tag - 07.10.2010
Pahrump - Death Valley


22. Tag - 08.10.2010
Death Valley - Viking Mine - Death Valley


23. Tag - 09.10.2010
Death Valley - Skidoo - Death Valley


24. Tag - 10.10.2010
Death Valley - Alabama Hills - Ridgecrest


25. Tag - 11.10.2010
Los Angeles - München