Saguaro Nationalpark West, Arizona


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links

Saguaro Nationalpark West


Offizielle Website


Bericht von unserem Besuch März 2015



Wir fuhren den Loop, was für ein Traum, ich lasse einfach Bilder sprechen.



































Unser heutiges Ziel war Marana, also fuhren wir auf der Golden Gate Gravelroad Richtung West Picture Rocks Rd und fanden einen tollen Picknickplatz. Leider gab es dort nur zwei Plätze im Schatten. Einer oben auf einem Hügel, dort wurden wir sofort von dicken Brummern angegriffen und einen unten, den wir dann in Beschlag nahmen. Ich verstehe nicht, warum man in Nationalparks, in denen meist Temperaturen über 30 oder 40°Grad herrschen, einfach nur Tische und Bänke hinstellt, ohne jeglichen Schatten.

Unser Platzerl war jedenfalls perfekt





Und wenn man sich die Zeit nimmt, mal in Ruhe irgendwo zu sitzen, sieht man auch jede Menge Tiere. Aber schaut selbst, was wir alles gesehen haben, ohne uns aus unseren Stühlen zu bewegen.







































Nächster Tag



Dann ging es wieder in den Saguaro, Einfahrt Golden Gate Rd. Nach kurzer Zeit sahen wir diesen zerrupften Roadrunner.



















Unglaublich, was die Natur so zustande bringt, es wuchs ein neuer Kaktus hier oben raus





Bald darauf hatten wir den Loop erreicht, diesen fuhren wir zwei Stunden lang im Kreis und bewunderten die blühenden Kakteen, die gestern noch keine offenen Blüten hatten.





























Nun hatten wir genug von dem Gekreisle und fuhren zu unserem schönen Platzerl von gestern.

Hier machten wir es uns für 4 Stunden gemütlich und beobachteten wieder die Tiere rundrum. Ein Vogel hatte es uns dabei besonders angetan. Immer wieder kam er vorbei und schaute, ob wir was zu schnabulieren hätten.











Klaus hat dann einen Brotrest in der Sonne steinhart getrocknet und aufgespießt, so hatte das Vogerl was zum arbeiten und knabbern.










Zurück zur Übersicht