Flug München Frankfurt Denver Lufthansa - Colorado Springs


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links

Across 6 States

Reisebericht Frühjahr 2010






1. Tag - 29.04.2010 - Donnerstag

Um 7.15 brachen wir Richtung Flughafen auf und um 8.00 Uhr sind wir beim Parkservice Bayern angekommen. Es ging auch gleich flott weiter zum Flughafen. Da der Online-Check-In gestern nicht geklappt hatte, stellten wir uns an den Schalter. In Nullkommanix waren wir eingecheckt und begaben uns zum Hofbräuhaus um den Tag mit einem (ähh zwei ) Weißbier gebührend einzuläuten.

Das Boarding begann pünktlich und um 11.00 Uhr verließen wir das Gate. Aber was ist das denn?? Der legte vielleicht einen Zahn hin, in hoher Geschwindigkeit näherten wir uns der Startbahn und dann hat er nicht gebremst, nein, wir legten uns förmlich mit dem Flugzeug in die Kurve und aus der Kurve raus hat er zum Start beschleunigt Wow, das nenne ich mal flott. Entsprechend waren wir natürlich 30 Minuten zu früh in Frankfurt und konnten noch nicht einparken. So wurden wir zum Vorfeld verfrachtet und per Bus ins Terminal gebracht.

Dann begann wieder die Elendswanderung. Aber Glück muß man haben. Einer der Transportwagen brauchte wohl Fahrgäste und fragte, ob wir mitfahren wollen, aber klar doch Wow, war das eine Strecke. Dank dem Fahrer haben wir den Gatewechsel in 30 Minuten geschafft, Rekord. Nun hatten wir uns aber ein Weißbier verdient

Pünktlich begann das Boarding, wir hatten unsere Lieblingsplätze 39 H und K reserviert und wieder hatten wir Glück, nur ruhige Leute um uns rum.

Mit nur 5 Minuten Verspätung starteten wir zu einem sehr ruhigen Flug. Mittlerweile gab es 18 Filme zur Auswahl. Wir entschieden uns beide für Avatar und der hat uns 3 Stunden beste Unterhaltung geboten. Die Crew war sehr gut und hat uns wirklich mehr als ausreichend mit Getränken versorgt. Mit nur 10 Minuten Verspätung landeten wir in Denver.

Die Immigration zog sich ein wenig, ich denke, es waren fast 30 Minuten. Nach uns sind nämlich auch noch mehrere Flieger gekommen. Die Schlange hinter uns war immens. In einem der Flieger muß allerdings ein Altersheim auf Ausflug unterwegs gewesen sein, denn plötzlich waren Dutzende alte Leutchen in Rollstühlen da, die natürlich alle bevorzugt abgefertigt wurden. Aber als wir endlich durch waren, mußten wir doch noch 15 Minuten auf die Koffer warten, typisch Denver.

Der Zoll wollte uns nix und ein Alamo-Shuttle stand bereit. Bei Alamo angekommen wollten wir den Quick Check In mal ausprobieren. Aber bereits nach durchziehen der Kreditkarte kam die Meldung "The Quick Check In is for Paper Vouchers not available" oder so ähnlich. Also sind wir an den Schalter. Da dieser leer war, kein Problem. Der Alamosepp stellte die üblichen Fragen: Upgrade, Roadside Assistance und GPS, war jedoch mit einem Nein jeweils zufrieden. Auch im Vertrag verbargen sich keine Überraschungen.

Also raus zur Choice Line. Wir hatten diesmal einen Standard SUV gebucht. Gerade fuhr ein Paar mit einem Ford Explorer davon. Nun standen noch zwei Ford Escape 4WD und ein Hyundai wasauchimmer hier. Ich ging daraufhin zu dem Parkplatzsepp und meinte, wir hatten im Herbst Midsize gebucht und haben einen Escape bekommen. Nun habe wir Standard gebucht und wollen daher nicht wieder einen Escape Er meinte, kein Problem, wir sollen uns ein Auto aus Lane G nehmen.

Also marschierten wir zu Lane G, 7 Passenger Cars. Die ersten 3 waren seltsame Mischungen aus Van und SUV, aber ganz hinten stand einsam und verlassen ein weißer Jeep Commander, nix wie hin

Ein kurzer Check, Reserverad, Werkzeug, alles da. Auch der Lichtcheck war okay. Überglücklich fuhren wir vom Hof Aus diesem Grund hatten wir ja wieder Standard gebucht, damit wir einigermaßen sicher einen guten SUV bekommen, da wir diesmal Strecken geplant hatten, die es in sich hatten.

Wir fuhren wie immer den Pena Blvd. zur 70, auf die 225, weiter zur 25. Ein paarmal wurde es aufgrund des Feierabendverkehrs etwas zähflüssig, aber es ging. 20 Meilen vor Colorado Springs wurden wir erst von der Feuerwehr und dann vom Notarzt überholt. Kurz danach sah man Rauch und schon war der Highway gesperrt. Nichts ging mehr. Da standen wir nun, 20 Meilen vorm Ziel. Aber, oh Wunder, nach 15 Minuten ging es weiter. Man sah nur rechts ein ausgebranntes Auto.

In Colorado Springs fuhren wir zur Travelodge, die wir vorgebucht hatten. Als ich reinging, hätte mich bald der Schlag getroffen Das ganze Motel war voller Highschoolkids, die einen Mordskrach veranstalteten und die Treppen dauernd rauf und runter rannten. Das waren garantiert 50 Kids. Hier bleiben wir ganz sicher nicht. Da die Rezeption von Dutzenden dieser Kids belagert wurde und auch die Leutchen hinter der Rezeption im gleichen Alter zu sein schienen, ging ich einfach wieder. Mal abwarten, was kommt.

Wir beschlossen wieder ins Clarion zu gehen, dort waren wir letztes Jahr. Ist zwar nicht unbedingt das Beste, aber schön ruhig. Gesagt, getan.

Nachdem wir das Gepäck im Zimmer hatten, fuhren wir wie schon im Vorjahr auf die andere Straßenseite und holten uns dort im Liquorstore Bier und nebenan bei 7 Eleven 4 Hot Dogs, auch genau wie letztes Jahr.

Im Zimmer verspeisten wir genüßlich die Hot Dogs, tranken noch 2 Bierchen und dann schliefen wir selig ein











1. Tag - 29.04.2010
München - Denver - Colorado Springs


2. Tag - 30.04.2010
Colorado Springs - Garden of the Gods - Rio Rancho


3. Tag - 01.05.2010
Rio Rancho - San Lorenzo Canyon - Willcox


4. Tag - 02.05.2010
Willcox - Willcox Playa - Tombstone


5. Tag - 03.05.2010
Tombstone - Middle March Road - Tombstone


6. Tag - 04.05.2010
Tombstone - Tucson


7. Tag - 05.05.2010
Tucson


8. Tag - 06.05.2010
Tucson - Copper Creek Rd. - Wagon Tracks - Apache Junction


9. Tag - 07.05.2010
Apache Junction - Jerome - Watson Lake - Prescott Valley


10. Tag - 08.05.2010
Prescott Valley - Oatman - Kingman


11. Tag - 09.05.2010
Kingman - Christmas Tree Pass - Nelson - Laughlin


12. Tag - 10.05.2010
Laughlin - Excelsior Mine Rd. - Ibex Springs - Death Valley


13. Tag - 11.05.2010
Death Valley - Barker Ranch - Minietta Mine - Death Valley


14. Tag - 12.05.2010
Death Valley - Telephone Canyon - Tucki Mine - Argenta Mine - Journigan's Mill -Death Valley


15. Tag - 13.05.2010
Death Valley - Valley of Fire - Overton


16. Tag - 14.05.2010
Overton - Moab


17. Tag - 15.05.2010
Gemini Bridges - Secret Spire


18. Tag - 16.05.2010
Chicken Corner


19. Tag - 17.05.2010
Sand Flats Road - Mill Canyon Dinosaur Trail - Halfway Stage Station


20. Tag - 18.05.2010
Moab - Dewey - Cave House - Colorado NM - Grand Junction


21. Tag - 19.05.2010
Little Wildhorse Book Cliffs


22. Tag - 20.05.2010
Grand Junction


23. Tag - 21.05.2010
Grand Junction - Tiger Dredge - Idaho Springs


24. Tag - 22.05.2010
Denver - München