Dusk to Dawn Bed and Breakfast, Guesthouse - Piet Retief - Graskop - Zur alten Mine


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links




25. Tag - 25.10.2013 - Freitag

Wetter: Sonnig, 25°C

Als die Sonne aufging wurde es laut. Auf der Farm gab es nicht nur Schweine, sondern auch Rinder, Esel, Schafe, Ziegen, Hühner, Gockel, Enten, Hunde, Frösche usw. Und sobald die Sonne aufging, stimmten alle Tiere ihr Lied an. Das war ein Lärm, unvorstellbar, aber auch ein einzigartiges Erlebnis. 30 Minuten nach Sonnenaufgang ebbte das Konzert dann ab.

Um 8 Uhr gingen wir zum Frühstück. Was für eine Auswahl, eine riesige Speisekarte.





Klaus entschied sich für das Dawn Chorus Breakfast (in Erinnerung an den Chor diesen Morgen) und ich für Scrumptious Salmon Stacker Jeder bekam noch eine kleine Waffel getoppt mit Fruchtsalat und Joghurt. Selbstverständlich gab es noch ein Buffet mit Marmeladen, Cerealien usw.







Um 9 Uhr verabschiedeten wir uns von Gudrun, der Besitzerin, eine sehr herzliche Person. Dann ging es zu unserer letzten Station, Graskop





Das übliche Chaos in den Städten











Diese Häuschen werden von der Regierung für die schwarze Bevölkerung gebaut.







Immerhin mit Solarenergie





Und mittendrin solche Anwesen. Das sah man immer wieder, daß die Schwarzen, die bereits zu Geld gekommen waren, solche Häuser entweder neben die ursprünglichen kleinen Häuschen bauten oder statt dessen.



Dieses umgefallene/-fahrene Schild war schuld, daß wir auf dem Hinweg den Weg in Ermelo nicht fanden













Auch hier gibt es rote Steine







Wir erreichten die Panorama Route





Die Fahrt zog sich wieder ganz schön, so daß wir erst gegen 15 Uhr in Graskop eintrafen.



Wir wurden von Rainer und Walli, ausgewanderte Augsburger und vier riesigen Hunden begrüßt. Ich hab es nicht so mit Hunden, vor allem nicht mit großen, seit ich mit 3 Jahren von einem gebissen wurde

Wir bezogen unser Cottage, das einen eigenen eingezäunten Garten hatte, das fanden wir angesichts der Hunde prima









Im Garten gab es leider nur eine Tisch-Bank-Kombination, die äußerst unbequem war, aber auf Nachfrage brachte Rainer zwei bequeme Camping-Stühle und so konnten wir die letzten Sonnenstrahlen genießen











Rainer hat uns das Glass House für das Abendessen empfohlen. Um 17.30 Uhr machte es auf und kurz danach trafen wir ein. Am Anfang waren wir noch ganz alleine hier, aber bald wurde es rappelvoll. Abe, der Besitzer, ist ein wahnsinnig netter Kerl. Der Rotwein, den er uns empfohlen hatte, schmeckte super.



Als Vorspeise nahmen wir griechischen Salat und danach jeder ein Filetsteak, es schmeckte hervorragend, oder wie Abe sagte, yummy yummy Auch preislich konnten wir uns nicht beklagen, zum damaligen Kurs ca. 33 Euro.



Vollgefressen kehrten wir in unser Cottage zurück. Drinnen war es schon etwas frisch, eine Möglichkeit zu heizen gab es nicht, nur den offenen Kamin und den nutzten wir auch gleich. Klaus entfachte ein schönes Feuerchen und wir lümmeln uns auf die Couch vor dem Kamin und ließen uns noch einen Rotwein schmecken







Die Bedenken, daß es in den Schlafzimmern zu kalt sein könnte, erwiesen sich als unnötig, die Bettwäsche war sehr warm.

Bald schliefen wir ein

Infos zum Zur alten Mine









1. Tag - 01.10.2013
München - Johannesburg


2. Tag - 02.10.2013
Johannesburg - Polokwane


3. Tag - 03.10.2013
Polokwane - Mapungubwe NP West


4. Tag - 04.10.2013
Fahrt Mapungubwe NP Ost


5. Tag - 05.10.2013
Mapungubwe NP Ost


6. Tag - 06.10.2013
Mapungubwe NP Ost


7. Tag - 07.10.2013
Fahrt Krüger NP - Sirheni Camp


8. Tag - 08.10.2013
Rund um Sirheni - Krüger NP


9. Tag - 09.10.2013
Krüger NP - Shimuwini Camp


10. Tag - 10.10.2013
Rund um Shimuwini - Krüger NP


11. Tag - 11.10.2013
Rund um Shimuwini - Krüger NP


12. Tag - 12.10.2013
Krüger NP - Satara Camp


13. Tag - 13.10.2013
Rund um Satara - Krüger NP


14. Tag - 14.10.2013
Krüger NP - Biyamiti Camp


15. Tag - 15.10.2013
Rund um Biyamiti - Krüger NP


16. Tag - 16.10.2013
Fahrt Pongola - Shayamoya Game Lodge


17. Tag - 17.10.2013
Fahrt St. Lucia - Kwalucia Private Safari Retreat


18. Tag - 18.10.2013
St. Lucia


19. Tag - 19.10.2013
iSimangaliso Wetland Park


20. Tag - 20.10.2013
iSimangaliso Wetland Park


21. Tag - 21.10.2013
St. Lucia - Crocodile Centre


22. Tag - 22.10.2013
Hluhluwe-iMfolozi-Park


23. Tag - 23.10.2013
Hluhluwe-iMfolozi-Park


24. Tag - 24.10.2013
Fahrt Piet Retief -Dusk to Dawn B&B


25. Tag - 25.10.2013
Fahrt Graskop - Zur alten Mine


26. Tag - 26.10.2013
Krüger NP


27. Tag - 27.10.2013
Krüger NP


28. Tag - 28.10.2013
Fahrt Johannesburg - Ritvlei Nature Reserve - Flug München