Death Valley - Furnace Creek Ranch - Ash Meadows - Nipton - Laughlin


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates





12. Tag - 18.10.2011 - Dienstag

Wetter: Sonnig, 30C

Heute haben wir uns viel Zeit gelassen, es stand ja nur die Fahrt nach Laughlin an.

Als wir unser Gepäck zum Auto trugen, sahen wir wieder den Roadrunner von gestern (oder vielleicht auch einen anderen ). Er hatte einen toten Vogel im Schnabel, an dem er eifrig rumwerkelte.













Dann ging es los. Unser erstes Tagesziel war Ash Meadows. Schon x-mal sind wir dran vorbeigefahren, aber nie hat die Zeit für einen Abstecher gereicht. Heute sollte es endlich soweit sein.

Wir verließen das Death Valley über die 190. In Death Valley Junction nahmen wir dann die noch immer nicht ordentlich gekennzeichnete Abzweigung nach Pahrump. Nach ca. 7 Meilen, bereits in Nevada, ging es links ab Richtung Ash Meadows.

Auch hier waren die Herbstfarben auf dem Vormarsch.





Unser erster Weg führte uns zum Devils Hole, welches wir nach 6 Meilen erreichten. Hier gibt es eine einzigartige Fischart. Leider war das Devils Hole gerade geschlossen. Ein Ranger war drinnen am hantieren. Okay, Satz mit X, war wohl nix

Wir fuhren also zurück und weiter zum Crystal Lake. Die Farbe des Wassers begeisterte uns. Das sah klasse aus und die vielen Wasservögel.









Am Zufluß hatte das Wasser wieder eine ganz andere Farbe.





Dann brachen wir auf, es sollte über Pahrump, Las Vegas, Primm nach Laughlin gehen.

Irgendwie hatten wir uns das schneller vorgestellt, aber die Strecke zog sich wie alter Kaugummi Insgesamt war die Strecke fast 200 Meilen lang.





In Nipton kam sogar ein Zug.





Wir waren echt froh, als wir endlich in Laughlin ankamen.

Da wir uns im vorgebuchten Harrahs nun schon prima auskennen, haben wir einen Parkplatz auf dem hinteren Gelände genommen, gingen durchs Casino zum Check In, der schnell erledigt war und dann brachten wir unser Gepäck auf das Zimmer.

Schnell ein Erfrischungsbierchen gezischt, frisch gemacht und ab ins Casinoleben.

Der restliche Abend ist schnell erzählt, gespielt, Bier getrunken, zwischendurch bei McDonalds zu Abend gegessen, gespielt, Bier getrunken und irgendwann ins Bett gegangen

Infos zum Harrahs









1. Tag - 07.10.2011
München - Los Angeles


2. Tag - 08.10.2011
Los Angeles - Sacramento


3. Tag - 09.10.2011
Grass Valley - Malakoff Diggins - Humbug - Auburn


4. Tag - 10.10.2011
Auburn - Hawthorne


5. Tag - 11.10.2011
Hawthorne - Mina Mine - Silver Dyke Mine - Hawthorne


6. Tag - 12.10.2011
Hawthorne - Berlin Ichthyosaur State Park - Hawthorne


7. Tag - 13.10.2011
Hawthorne - Tioga Pass - Bishop


8. Tag - 14.10.2011
Bishop - Ancient Bristlecones - Lone Pine


9. Tag - 15.10.2011
Mount Whitney - Alabama Hills


10. Tag - 16.10.2011
Lone Pine - Darwin - Argenta Mine - Death Valley


11. Tag - 17.10.2011
Death Valley - Warm Springs - Rhodes Spring


12. Tag - 18.10.2011
Death Valley - Ash Meadows - Laughlin


13. Tag - 19.10.2011
Laughlin


14. Tag - 20.10.2011
Laughlin


15. Tag - 21.10.2011
Laughlin - Mojave Preserve - Portal - Needles


16. Tag - 22.10.2011
Needles


17. Tag - 23.10.2011
Needles - Exeter


18. Tag - 24.10.2011
Exeter - 49er - Auburn - Sacramento


19. Tag - 25.10.2011
Auburn State Recreation Area


20. Tag - 26.10.2011
Sacramento - Bodega Bay - Corte Madera - San Francisco


21. Tag - 27.10.2011
San Francisco - Novato


22. Tag - 28.10.2011
Novato - Point Reyes Lighthouse - South Beach - Novato


23. Tag - 29.10.2011
Novato - Fort Ross - Point Reyes North Beach - Novato


24. Tag - 30.10.2011
Novato - Exeter


25. Tag - 31.10.2011
Exeter - Angeles Crest Hwy -
Los Angeles - München