DoubleTree by Hilton Hotel Cape Town - Upper Eastside - Kapstadt Airport - Cape Town - München - Nonstop - Lufthansa Business Class


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Südafrika
Links
Updates
Diverses
Impressum
Datenschutzerklärung




36. Tag - 28.02.2018 - Mittwoch

Wetter: Morgens sonnig, 22°C, abends in München -12°C

Um 5.30 Uhr mussten wir aufstehen. Noch schnell den Koffern den letzten Schliff verpasst und los ging es um 6.30 Uhr zu Europcar am Flughafen.

In der Gegenrichtung war stehender Verkehr

Der Sonnenaufgang war phantastisch, diese Strahlen. Schade, dass ich das nur mit dem Handy festhalten konnte.













Um 7 Uhr waren wir bei Europcar. Wieder nahm man das Auto entgegen, ohne uns irgendwas auszuhändigen. Also verlangte ich wie beim letzten Mal etwas schriftliches. Die nette Dame ging kurz rein, kopierte unseren Rückgabezettel und gab ihn mir. Das brachte ihr 10 Rand Trinkgeld. Daraufhin nahm sie den Zettel nochmal und schrieb noch den Meilenstand und "no damages" drauf

Während ich mit der Dame verhandelte, brachte ein Schwarzer einen Kofferwagen und fing an unser Gepäck auszuladen und auf den Wagen zu stapeln. Wir ließen es zu, sollte er doch das Gepäck durch die blöde Unterführung rüber zum Airport-Gebäude rollern. Leider wurde er von den Europcar-Mitarbeitern vertrieben. So bekam er nichtmal das verdiente Trinkgeld und wir durften den schweren Wagen selbst durch die Unterführung schieben

Das einchecken war schnell erledigt, da wir zum First Class Schalter gehen durften.

Bei der Handgepäck-Kontrolle vergaß ich mein Handy in der Hosentasche. Aber die Kontrolleure nahmen es mit Humor. Einfach wieder zurück, Handy in eine Schale und nochmal durch

Wir gingen direkt zur Lounge, hier war das die Bidvest Premier Lounge

Es gab wirklich alles, was man für ein Frühstück brauchen kann, nur keinerlei Wurst, Bacon oder Aufschnitt. Erst später wurde uns klar, dass das mit Sicherheit an den Arabern lag, die diese Lounge auch nutzen

Wir tranken Sekt, ich nahm Melone und einen Maracuja-Smoothie, Klaus Rührei und verschiedene süße Teile







Eine Stunde vor Boarding kam eine Familie mit zwei schreienden Kindern und mischte die Lounge auf. Die Leute flüchteten in alle Richtungen Na super, die sitzen garantiert wieder hinter uns

Das Boarding begann statt um 8.55 Uhr mit 10 Minuten Verspätung.

Wir nahmen unsere Plätze ein und rundrum kamen nach und nach die Mitreisenden. Ich passte auf und endlich war um uns rum alles voll, hurra Da stiegen die Ruhestörer als Letzte ein und gingen durch bis in die Eco. Was machten die in der Lounge? Später habe ich gesehen, dass man den Loungezugang für 417 Rand pro Person kaufen kann.

Wir durften uns also auf einen ruhigen Flug freuen

Bald gab es den Begrüßungs-Schampus. Heute gab es Reisenthel-Täschchen für jeden. Auf dem Hinflug waren es Reisenthel-Einkaufstaschen.







Auf Wiedersehen Kapstadt



Es folgte ein Gin Tonic mit gesalzenen Nüssen



Die Getränkekarte













Die Speisekarte



Als Vorspeise wählten wir die Lachsforelle



Wir flogen heute entlang der Küste, das wunderte uns



Als Hauptspeise wählten wir das Rinderfilet. Als es serviert wurde fragte ich, wo denn der Zwischengang sei, der griechische Salat. Der wurde uns dann zum Filet serviert. Das geht eigentlich gar nicht







Ich wählte zur Nachspeise die Käseplatte und Klaus die Früchte.





Für mich gab es noch eine Brezn-Stange dazu.



Dann folgten Willi und Ramazotti





Im Laufe des Flugs gab es noch Schokolade und Häppchen





Dies ist das Fenster in der großen Toilette. Ich wusste, dass ich in 10.000 Meter Höhe war, aber trotzdem kam ich mir komisch vor, mit einem Fenster in der Toilette, ich hab immer drauf gewartet, dass einer reinsieht



Ich schaute 6 Folgen Greys Anatomy Staffel 13, die kannte ich noch nicht. Daheim stellte ich dann fest, dass die Staffel mittlerweile auch bei Amazon Prime freigegeben ist. Egal, es hat mir wunderbar die Zeit vertrieben

Langsam wurde es Zeit für das Abendessen.

Hier gab es einen weiteren Fehler beim servieren. Wir erhielten Vor- und Hauptspeise zusammen. Wir mussten also erst den Fisch essen, bevor er kalt wurde und den Parmaschinken gab es quasi als Dessert









Überhaupt war der Service auf diesem Flug ungenügend Wir haben uns hinterher bei Lufthansa beschwert und eine kleine Entschädigung erhalten.

Um 20.07 Uhr landeten wir in München

Bei der Passkontrolle waren nur 2 Leute vor uns und so waren wir bereits um 20.30 Uhr am Gepäckband. Nach 15 Minuten kamen 5 Koffer, davon nur einer mit rotem Priority-Tag.

Es dauerte bis 21 Uhr bis endlich weitere Koffer kamen Unsere 3 waren bei den ersten 20 mit dabei, Glück gehabt Zwischenzeitlich hatte ich den Parkservice angerufen und über die Verzögerung informiert.

Endlich raus auf den Parkplatz, uns traf bald der Schlag, es war saukalt, Minus 12°C Wie gut, dass der Shuttle schon bereit stand.

Beim Parkservice hatte man unser Auto schon bereitgestellt. Es war ohne Probleme angesprungen

Wir fuhren über die Landstraße nachhause, um kurz vor 22 Uhr waren wir wieder daheim. Es hatte lausige 8°C in der Wohnung

So ging ein wunderschöner Urlaub zu Ende, wir kommen sicher wieder!











1. Tag - 24.01.2018
München - Johannesburg


2. Tag - 25.01.2018
Johannesburg - Izapa Bush Lodge


3. Tag - 26.01.2018
Izapa Bush Lodge - Marakele NP


4. Tag - 27.01.2018
Marakele NP


5. Tag - 28.01.2018
Marakele NP


6. Tag - 29.01.2018
Fahrt Pilanesberg NP - ÜN Boshoek


7. Tag - 30.01.2018
Pilanesberg NP - ÜN Rustenburg


8. Tag - 31.01.2018
Fahrt Mokala NP - Haak Cottage


9. Tag - 01.02.2018
Mokala NP - Haak Cottage


10. Tag - 02.02.2018
Mokala NP - Mosu Lodge


11. Tag - 03.02.2018
Mokala NP - Mosu Lodge


12. Tag - 04.02.2018
Fahrt Upington


13. Tag - 05.02.2018
Kgalagadi Transfrontier Park - Urikaruus Camp


14. Tag - 06.02.2018
Kgalagadi Transfrontier Park - Urikaruus Camp


15. Tag - 0702.2018
Kgalagadi Transfrontier Park - Grootkolk Camp


16. Tag - 08.02.2018
Kgalagadi Transfrontier Park - Grootkolk Camp


17. Tag - 09.02.2018
Kgalagadi Transfrontier Park - Gharagab Camp


18. Tag - 10.02.2018
Kgalagadi Transfrontier Park - Nossob River Chalet


19. Tag - 11.02.2018
Kgalagadi Transfrontier Park - Kieliekrankie Camp


20. Tag - 12.02.2018
Fahrt Witsand Nature Reserve


21. Tag - 13.02.2018
Witsand Nature Reserve


22. Tag - 14.02.2018
Fahrt Karoo NP


23. Tag - 15.02.2018
Karoo NP


24. Tag - 16.02.2018
Fahrt Addo NP - Nyathi Camp


25. Tag - 17.02.2018
Addo NP - Nyathi Camp


26. Tag - 18.02.2018
Fahrt Plettenberg Bay


27. Tag - 19.02.2018
Plettenberg Bay


28. Tag - 20.02.2018
Plettenberg Bay


29. Tag - 21.02.2018
Plettenberg Bay


30. Tag - 22.02.2018
Fahrt Agulhas NP


31. Tag - 23.02.2018
Agulhas NP


32. Tag - 24.02.2018
Fahrt Franschhoek - Glenwood


33. Tag - 25.02.2018
Franschhoek


34. Tag - 26.02.2018
Franschhoek - Haute Cabriere


35. Tag - 27.02.2018
Fahrt Kapstadt - Diemersdal - Waterfront


36. Tag - 28.02.2018
Kapstadt - München