Palm Desert - Red Cloud Mine Road - Desert Center - Blythe


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Diverses
Südafrika
Links
Updates




7. Tag - 01.03.2017 - Mittwoch

Wetter: Sonnig, 23°C

Nach einem wieder spitzenmäßigen Frühstück fuhren wir um 8 Uhr los. Wir staunten wieder über das satte Grün überall.



Bald erreichten wir die Abfahrt zur Red Cloud Mine Road. Hm Auf dem Plan steht aber nichts von Mine, nur Red Cloud Road.



Wir fuhren trotzdem mal weiter, fanden aber außer herrlich grünen Occotillos nichts. Also zurück zum Highway.





Nächste Abfahrt zur Eagle Mountain Road. Eagle Mountain ist eine komplette Stadt, die verlassen wurde. Sie ist normalerweise nicht zugänglich, da wir aber Zeit hatten, wollten wir einfach mal hinfahren.

Leider kamen wir nichtmal bis zum Zaun, schon weit vorher war abgesperrt. Hier ist nun entweder eine aktive Mine oder vielleicht auch ein Kraftwerk.







Wir fuhren wieder zurück Richtung Highway und bogen vorher einfach auf eine Gravelroad ab, die Richtung Berge führte. Wir waren überrascht, dass wir uns hier im Joshua Tree NP befanden.







Eine Straße war mit Felsbrocken blockiert, die wir elegant umkurvten Am Ende der Straße machten wir es uns gemütlich, ich habe mich in die Sonne gesetzt, Klaus stamperte durch die Gegend.





Zwischendurch hab ich noch ein paar Blümchen fotografiert, was bei dem dauernden Wind nicht so ganz geklappt hat.











Dann ging es zurück auf dem Highway, aber nur bis zum nächsten braunen Schild, Lake Tamarisk. Okay, sehen wir uns an.

Der See war ein künstlich angelegter See, um den ein paar Häuser standen, nichts was man unbedingt gesehen haben muss.







Weiter ging es nach Desert Center. Hier schlug unser Gerümpel-Herz höher

Zwei alte Tankstellen, eine ein paar Jährchen älter als die andere.





















Das beste war aber das Cafe







Als wir hinein sahen, konnten wir es kaum glauben Es war, als ob gerade die letzten Gäste gegangen wären. Sogar die Marmelade stand noch auf den Tischen.



Beachtet die alten Telefonzellen und den ATM daneben.













Gegenüber war ein alter Shop, auch er war nicht vollkommen leer geräumt.







In einem der anderen alten Häuser hat man auch jede Menge Gerümpel zwischen gelagert, auch eine Registrierkasse.













Auch außen rum gab es jede Menge Gerümpel, das einfach so in der Gegend rumstand.

Vom Marterpfahl bis zur alten Kutsche war alles dabei.













Auf der anderen Straßenseite gab es ein großes Gebäude, was wohl als Veranstaltungsort gedient hat. Innen war eine Bühne und ein paar alte Pianos lagen rum.









Davor standen etliche alte Maschinen.









Nachdem wir wirklich alles gesehen hatten, fuhren wir weiter nach Blythe

Im Clarion Inn konnten wir gleich einchecken.

Ich checkte meine Emails und sah, dass meine Versuche unsere Unterkünfte im Kgalagadi per Email zu buchen nur zur Hälfte erfolgreich war, Kieliekrankie war schon ausgebucht. Und das obwohl ich zum frühestmöglichen Zeitpunkt gemailt hatte

Nun hieß es also warten, bis die Onlinebuchung aufgemacht wird.

Wir nutzten die Zeit und gingen an den Pool.



Immer wieder checkte ich auf der Sanparksseite, ob man schon buchen konnte

Als es endlich soweit war, ließ ich alles liegen und stehen und rannte ins Zimmer

Mir gelang es tatsächlich, eine Nacht Gharagab und zwei Nächte Urikaruus zu buchen Aber was war das? Beim bezahlen wurde ein TAN verlangt. Den bekomme ich normalerweise per SMS. Aber hier doch nicht Ich hatte nichtmal Empfang. So ein Mist!! Meine Buchung war nun weg

Verzweifelt versuchte ich es nochmal, aber die Unterkünfte waren nun durch meine Buchung, die irgendwo im System hing, blockiert

Wenigstens Gharagab konnte ich nochmal buchen. Aber wie bezahlen? Ich nahm die Karte von Klaus, die war noch nicht umgestellt auf den Mastercard Securecode. Hier reichte noch das Passwort und schon war Gharagab gebucht

Dann sah ich, dass für die letzte Nacht noch Kieliekrankie buchbar war, also auch das gebucht. Bezahlt wieder mit der Karte von Klaus. Diesmal kam die Meldung, dass das die letzte Zahlung mit Passwort wäre, aber jetzt muss der Mastercard Securecode genutzt werden

So ein Mist, ich brauch noch eine Nacht zwischen Gharagab und Kieliekrankie. Bleibt nur Nossob. Schnell geschaut, hurra, ein 6 Personen Chalet war noch zu bekommen Schnell gebucht, zur Zahlung nahm ich jetzt meine Mastercard der Sparkasse. Es klappte noch mit dem Passwort, aber auch hier kam die Meldung, dies war das letzte Mal

Das hieß, weitere Buchungen mussten warten, bis wir nachhause kommen. Aber wenigstens hab ich meine 7 Nächte im Kgalagadi zusammen und die Bezahlung der ersten 4 Nächte hatte Zeit bis Ende März, da sind wir schon wieder daheim.

Meine Nerven waren nun total runter und ich war völlig erledigt, so hab ich mich aufgeregt Wir fuhren nur schnell zu McDonalds um die Ecke und holten uns 3 Cheeseburger, 1 Big Mac, 1 Fischmac, 1 Salat und large Fries

Zur Entspannung gab es einen CSI Las Vegas Marathon im TV

Infos zum Clarion Inn









1. Tag - 23.02.2017
München - Los Angeles - Azusa


2. Tag - 24.02.2017
Azusa - San Gabriel River - Yucca Valley


3. Tag - 25.02.2017
Gold Crown Road


4. Tag - 26.02.2017
Joshua Tree NP - Palm Desert


5. Tag - 27.02.2017
Galleta Meadows Metal Sculptures Borrego Springs


6. Tag - 28.02.2017
Pooltag Palm Desert


7. Tag - 01.03.2017
Palm Desert - Desert Center - Blythe


8. Tag - 02.03.2017
Hauser Geode Beds


9. Tag - 03.03.2017
Blythe - Yuma


10. Tag - 04.03.2017
Tumco - Midnight at the Oasis Carshow


11. Tag - 05.03.2017
Yuma - Ajo - Ajo Mountain Drive Organ Pipe NM


12. Tag - 06.03.2017
Puerto Blanco Drive Organ Pipe NM


13. Tag - 07.03.2017
Ajo Pooltag


14. Tag - 08.03.2017
Ajo - Boulder City


15. Tag - 09.03.2017
Gegend rund um Knob Hill


16. Tag - 10.03.2017
Stateline - Pigeon Spring Stamp Mill - Palmetto - Tonopah


17. Tag - 11.03.2017
Orizaba - Blair - Silver Peak


18. Tag - 12.03.2017
Tybo - Extraterrestrial Highway - Rachel - Henderson


19. Tag - 13.03.2017
Henderson Pooltag


20. Tag - 14.03.2017
Christmas Tree Pass - Needles


21. Tag - 15.03.2017
Mojave Desert Preserve - Rileys Camp Umgebung


22. Tag - 16.03.2017
Needles Pooltag


23. Tag - 17.03.2017
Needles - Tecopa - War Eagle Mine - Death Valley


24. Tag - 18.03.2017
Titus Canyon


25. Tag - 19.03.2017
Greenwater Valley Road - Greenwater - Kunze - Furnace


26. Tag - 20.03.2017
Nelson - Laughlin


27. Tag - 21.03.2017
Laughlin - Wickenburg


28. Tag - 22.03.2017
Castle Hot Springs Road


29. Tag - 23.03.2017
Wickenburg - Virginia Dale Mine - Yucca Valley


30. Tag - 24.03.2017
Wallstreet Mill - Geology Tour Road


31. Tag - 25.03.2017
Contact Mine Trail


32. Tag - 26.03.2017
Battleship USS Iowa - San Pedro


33. Tag - 27.03.2017
Los Angeles - München