Los Angeles - München - Business Class Flug Lufthansa


Home
Bildergalerie
Ghost Towns
und Minen
Backroad-Touren
Wanderungen
Reiseberichte
Infos
Südafrika
Links
Updates
Diverses
Impressum
Datenschutzerklärung




33. Tag - 27.03.2017 - Montag

Wetter: Sonnig, 20°C

Um 9 Uhr standen wir auf. Es war aufgrund der nach oben offenen Lobby sehr laut gewesen seit 6 Uhr morgens Dieses Hotel konnte man nur als Reinfall bezeichnen Frühstück war natürlich im Preis auch nicht dabei.

Wir haben die Koffer endgültig fertig gemacht und uns noch auf unsere Terrasse gesetzt. Unser lauter "Freund" von nebenan kam auch raus und hat sich eine angezündet. Ich hab ihn dann drauf hingewiesen, dass dies ein Nichtraucherhotel ist und er ist grummelnd wieder nach drinnen verschwunden.

Um 12 Uhr haben wir ausgecheckt und sind direkt zu Hertz gefahren. Über die gekauften Reifen habe ich nichts gesagt, das werde ich von zuhause aus regeln.

Um 12.30 Uhr saßen wir im Shuttle, aber aufgrund von Stau kamen wir erst um 12.50 Uhr am Flughafen an.

Am Business-Schalter stand niemand an. Unsere Stühle, die wir als viertes Gepäckstück mit Duct Tape zusammengebunden hatten, wurden als Sperrgepäck eingestuft. Das mussten wir an der Seite bei einem extrigen Sperrgepäck-Schalter abgeben.

Ab durch die Sicherheitskontrolle. Jeder durfte durch den Nacktscanner. Ich hatte an meiner Hose statt einem Gürtel einen Stoff-Schal, dieser schlug Alarm, also gab es einen Extra-Check für mich. Gefunden wurde außer dem Schal natürlich nichts.

Wir gingen direkt in die Lounge, diese war um Klassen besser als in München. Es gab ein Büffet mit verschiedenen Salaten, Pastramisandwiches, warmes Chicken Curry, Chili, Käseplatte, Chips, Kräcker, Nüsse, viele Desserts. Jede Menge Bier- und Weinsorten, Mumm Cava, Brandy, Tequila, Gin usw.

Erstmal haben wir was gegessen und ein Corona dazu getrunken.







Dann gab es noch ein paar Gläser Mumm Cava, begleitet von Chips, Kräckern und Käse



Pünktlich gingen wir zum Boarding, aber es rührte sich noch nichts. Es gab mal wieder Chaos beim Linien bilden Erst wurden wir hierhin geschickt, dann dorthin, dann wurden First und Business getrennt.

Alle Familien mit Kindern durften dann durchgehen, aber nur bis in den Vorraum. Dann durften die First Passagiere ebenfalls durch, auch nur bis in den Vorraum. Dort durften sie dann zwischen den plärrenden Kindern warten. Wir durften zum Glück draußen warten

Wir hatten in der Lounge schon eine Familie mit zwei Kindern beobachtet, na, wo saßen die? Natürlich genau hinter uns

Wir hatten wieder eine nette Flugbegleiterin, aber sie war nicht so genial wie der nette Herr auf dem Hinflug

Mit 30 Minuten Verspätung hoben wir ab.

Der Platz nach vorne begeisterte uns erneut, es gab wieder Schampus zur Begrüßung.



Guter Spruch in der Speisekarte



220 Filme standen zur Wahl



Es gab als Aperitif einen Gin Tonic mit gesalzenen Mandeln



Dann hatten wir die Wahl



Als Vorspeise wählten wir den heißgeräucherten Lachs



Wie immer gab es dazu Butter und eigene Salz- und Pfefferstreuer



Klaus spielte derweilen Borg



Als Hauptgang wählten wie das Filet und Hacksteak vom Bison



Klaus wählte zum Dessert Sea Salt Brownie und ich die Käseplatte





Die Wein- und Wasserflasche wurde der Einfachkeit halber gleich bei uns geparkt



Zwischendurch gab es nochmal Schampus und Pralinen



Dann wurde das Licht gelöscht. Immerhin drei Stunden lang hatten wir Ruhe, bevor die Kinder hinter uns wieder wach wurden und der Krach von vorne begann

Trotz dem tollen Bett konnte ich bei dem Krach nicht mehr weiterschlafen. Ich hab dann die genialen "Geräuschkiller-Kopfhörer" aufgesetzt, damit hörte man nichts mehr von den Plärrern und zog mir beide Stones-Filme rein, dazu gab es lecker Weißwein





Irgendwann gab es endlich das Frühstück



Unten sah es schon nach Heimat aus



Und nach einer Flugzeit von 11.15 Stunden statt 11.30 Stunden landeten wir trotzdem mit Verspätung in München



Der Gepäckservice bekleckerte sich wieder mit Ruhm. Das Gepäck der Firstclass Passagiere kam gleich, dann kam jede Menge anderes Gepäck, bevor unser Gepäck mit den Priority-Anhängern kam. Die Stühle durften wir auch hier am Sperrgepäckschalter am Ende der Halle abholen, dort lagen sie einsam auf dem Boden.

Der Shuttle vom Parkservice kam nach einer Minute Er fuhr noch zum Terminal 1, die Leute waren aber noch nicht da. Er wollte erst warten, aber aufgrund meines Protestes fuhr er uns zu unserem Auto.

Wir packten unser Zeug ins Auto und fuhren zu Netto. Dort kauften wir Brotzeit und Semmeln für heute Abend.

Beim einladen ins Auto entdecken wir, dass unsere neue Tasche bereits kaputt ist. Ich hab den Schaden am nächsten Tag an Lufthansa gemeldet und der Kaufpreis der Tasche wurde uns sofort erstattet



So ging ein weiterer USA-Urlaub zu Ende.
Die frühe Reisezeit war wieder genial, es war zumeist warm bis heiß Einen Regentag hatten wir, aber bei 5 Wochen lässt sich das verschmerzen















1. Tag - 23.02.2017
München - Los Angeles - Azusa


2. Tag - 24.02.2017
Azusa - San Gabriel River - Yucca Valley


3. Tag - 25.02.2017
Gold Crown Road


4. Tag - 26.02.2017
Joshua Tree NP - Palm Desert


5. Tag - 27.02.2017
Galleta Meadows Metal Sculptures Borrego Springs


6. Tag - 28.02.2017
Pooltag Palm Desert


7. Tag - 01.03.2017
Palm Desert - Desert Center - Blythe


8. Tag - 02.03.2017
Hauser Geode Beds


9. Tag - 03.03.2017
Blythe - Yuma


10. Tag - 04.03.2017
Tumco - Midnight at the Oasis Carshow


11. Tag - 05.03.2017
Yuma - Ajo - Ajo Mountain Drive Organ Pipe NM


12. Tag - 06.03.2017
Puerto Blanco Drive Organ Pipe NM


13. Tag - 07.03.2017
Ajo Pooltag


14. Tag - 08.03.2017
Ajo - Boulder City


15. Tag - 09.03.2017
Gegend rund um Knob Hill


16. Tag - 10.03.2017
Stateline - Pigeon Spring Stamp Mill - Palmetto - Tonopah


17. Tag - 11.03.2017
Orizaba - Blair - Silver Peak


18. Tag - 12.03.2017
Tybo - Extraterrestrial Highway - Rachel - Henderson


19. Tag - 13.03.2017
Henderson Pooltag


20. Tag - 14.03.2017
Christmas Tree Pass - Needles


21. Tag - 15.03.2017
Mojave Desert Preserve - Rileys Camp Umgebung


22. Tag - 16.03.2017
Needles Pooltag


23. Tag - 17.03.2017
Needles - Tecopa - War Eagle Mine - Death Valley


24. Tag - 18.03.2017
Titus Canyon


25. Tag - 19.03.2017
Greenwater Valley Road - Greenwater - Kunze - Furnace


26. Tag - 20.03.2017
Nelson - Laughlin


27. Tag - 21.03.2017
Laughlin - Wickenburg


28. Tag - 22.03.2017
Castle Hot Springs Road


29. Tag - 23.03.2017
Wickenburg - Virginia Dale Mine - Yucca Valley


30. Tag - 24.03.2017
Wallstreet Mill - Geology Tour Road


31. Tag - 25.03.2017
Contact Mine Trail


32. Tag - 26.03.2017
Battleship USS Iowa - San Pedro


33. Tag - 27.03.2017
Los Angeles - München